Die Klebelösung FIX-IN macht das Anbringen Ihrer Küchenspritzwand aus Lacobel oder Matelac einfach wie nie. Der nachfolgende Text beschreibt, wie es geht.

1
Wand vorbereiten

Die Wand muss flach und eben sein. Staub gegebenenfalls abbürsten.

2
Wandgrundierung FIX-IN PR auftragen

Wandgrundierung FIX-IN PR auf poröse Oberflächen auftragen und trocknen lassen. Einige Lacobel- und Matelac-Farben erfordern einen gleichmäßig gestrichenen Hintergrund (siehe dazu auch unsere „FIX-IN-Silikonklebenanleitung“). Weiß gestrichene Wände müssen nicht grundiert werden.

3
Oberflächenaktivator FIX-IN SA auftragen

Ist die Glasrückseite mit der Sicherheitsfolie SAFE+ versehen, darauf zunächst den Oberflächenaktivator FIX-IN SA auftragen und anschließend mit einem trockenen Tuch vorsichtig auf der gesamten Fläche verteilen. Die Bewegung sollte mit sanftem Druck und immer in die gleiche Richtung ausgeführt werden. Nicht einreiben.

4
Doppelseitiges Klebeband FIX-IN AT anbringen

Doppelseitiges Klebeband FIX-IN AT an die Wand kleben und kräftig andrücken.

5
FIX-IN SL-Silikon auftragen

FIX-IN SL-Silikon punktförmig oder in vertikalen Linien auf die Wand auftragen. Dabei die für die jeweilige Glasstärke empfohlenen Abstände beachten (siehe dazu auch unsere „FIX-IN-Silikonklebenanleitung“). Ausschnitte und Löcher zusätzlich mit Silikon versehen.

Tipp: Damit sich das Glas leichter anbringen lässt, sollten die FIX-IN SL-Streifen breiter sein als das Klebeband FIX-IN AT.

6
Schutzfolie abziehen

Schutzfolie vom FIX-IN AT abziehen

7
Glasscheibe korrekt ausrichten und fest an die Wand drücken

Die Montage sollte vom äußeren Rand her erfolgen. Das Glas mit Saugnäpfen für Fenstermonteure an der Wand anbringen. Das Glas dabei ohne Druck platzieren. Ist die Scheibe korrekt ausgerichtet, wird sie kräftig an die Wand gedrückt, damit sich das Klebeband gut mit der Wand und dem lackierten Glas verbinden kann. Dabei hält das doppelseitige Klebeband die Scheibe, während das Silikon trocknet und aushärtet. Zugleich sorgt es für eine Belüftung zwischen Wand und Scheibe. Damit die Luft hinter der aufgeklebten Scheibe zirkulieren kann, müssen Silikon und Klebeband unbedingt möglichst vertikal auf der Scheibe verlaufen. Naturgemäß steigt warme Luft von unten nach oben auf.

Fugen in Feuchtbereichen unbedingt abdichten. Das Glas während des Abdichtens mit Abdeckband schützen und dieses nach dem Auftragen des Silikons sofort entfernen.

Sieh auch

Image
fixintutorial6
Verjüngungskur für Ihr Bad
Mit lackiertem Glas von AGC ist es ganz einfach!