Name
One Central Square
Ort
Cardiff
Jahr
2015
Architekt
Rio Architects
Anwendung
Land
Ireland
Produkte
MY COLOUR BY LACOBEL  MY COLOUR BY LACOBEL  

Vom Vertrieb bis zum Einbau reicht das integrierte Leistungsangebot von AGC, Glass Express (Midlands) und Abbey Glass. Dies hat zum Einsatz von Lacobel-Glas mit lackierter Rückseite in den Empfangs- und Wartebereichen in One Central Square geführt, einem ganz neuen Bürogebäude als erster von fünf Phasen der Sanierung des Central Square in Cardiff.

Das Gebäude wurde von den in Cardiff ansässigen Rio Architects entworfen und im März dieses Jahres fertiggestellt. Es umfasst über 12,500 m² Fläche auf neun Stockwerken sowie eine Tiefgarage und Duschen. Der topaktuelle Bürokomplex wurde mit dem BREEAM-Nachhaltigkeitszertifikat der Stufe 'Excellent' ausgezeichnet und auf eine maximale Ausleuchtung mit natürlichem Licht auf allen Stockwerken optimiert.

Lackiertes Dekorglas findet sich vor allem im zweistöckigen Foyer und Empfangsbereich, wo auch eine der Rückwände mit Lacobel Safe in Luminous Red verkleidet ist. Über einen kontrollierten Zugang geht es in ein Café und den zentralen Wartebereich vor den Aufzügen, wo sich überall lackiertes Lacobel in kontrastierendem Anthracite Grey findet. Dieses Gestaltungsprogramm setzt sich über alle neun Stockwerke mit etwa 800 m2 mit Lacobel verkleideten Flächen im gesamten Gebäudekern fort .
Claire Broad, Leitende Innenarchitektin bei Rio Architects meint dazu: "Die Glaswände sollten Tiefe schaffen, Interesse wecken und zugleich den Eindruck der klaren Linien im minimalistischen Innenausbau betonen. Die farbliche Tiefe des roten Lacobel zieht alle Blicke auf sich, und das nicht erst im Gebäude selbst, sondern schon bei der Annäherung, wobei besonders der Empfangsbereich hervorgehoben wird.

Bei unserer Suche nach Gläsern mit lackierter Rückseite wurden wir auf AGC aufmerksam. Dort war man sehr kooperativ und stellte uns Prüfmuster sowie eine Mappe zur kontinuierlichen Produktentwicklung ihrer Dekorgläser zur Verfügung.
Der Hauptlieferant Willmott Dixon wandte sich wegen des Zuschnitts der Lacobel-Scheiben und ihrer einbaufertigen Anlieferung an den Glasveredler Glass Express Midlands. "Als autorisierte Lieferanten von AGC Lacobel waren wir äußerst erfreut über die Beteiligung an diesem Prestigeprojekt", so Bill Singh, Geschäftsführer von Glass Express Midlands. "Gemäß Spezifikation waren etwa 800 m2 lackiertes Lacobel in unterschiedlichen Scheibengrößen von bis zu 2,6 x 1 m jeweils mit polierten Kanten und Sicherheitsfolie vorzusehen."

"Dieses Projekt ist ein Beleg für den proaktiven Ansatz, den AGC bei der Betreuung der Kunden durch enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachplanern bis zur Auftragsvergabe verfolgt. Wir würden uns sehr über eine fortgesetzte Projektarbeit mit AGC freuen."

Abbey Glass, die Glasexperten aus Cardiff, wurden von Willmott Dixon mit dem Einbau der Lacobel-Glasscheiben beauftragt. Nach einem Ortstermin wurde ein detaillierter Stockwerksplan mit der genauen Lage jedes einzelnen Glases erarbeitet. "Bei so zahlreichen Scheiben unterschiedlicher Größe war eine präzise Planung von entscheidender Bedeutung", so der Betriebsleiter Joseph Willis, "besonders was die Sicherstellung gleichmäßiger Abstände zwischen den äußerst markanten und großen Scheiben im Foyer angeht."

Vom oberen Stockwerk beginnend wurde das gesamte Glas bis zur Lobby und dem Empfangsbereich im Erdgeschoss in etwa 12 Arbeitstagen eingebaut, die sich wegen sonstiger Bauarbeiten und des dadurch eingeschränkten Zugangs zu den Wänden über vier Wochen erstreckten. "AGC Lacobel ist ein großartiges Produkt, das sich wegen seiner haltbaren Farbbeschichtung gut verarbeiten lässt und nicht nur kratzfest und damit leichter zu handhaben ist, sondern mit seiner Farbtiefe auch eine gleichmäßige und exquisite Fläche erzeugt. Dies war das erste Projekt, in dem wir Lacobel in dieser Größenordnung verarbeitet haben. Wir würden gern weitere Gelegenheit dazu erhalten."

Claire Broad führt aus: "Wir sind mit dem Ergebnis und dem Erreichen des angestrebten zeitgenössischen Designs äußerst zufrieden. Bisher haben wir zum Eindruck der roten Glaswand nur positive Rückmeldungen erhalten. Auch die Reflexionseffekte heben die Wirkung der verdeckt in Schlitzen angebrachten Leuchten weiter hervor und erzeugen damit umso mehr Aufmerksamkeit. Bei künftigen Projekten gehören Lacobel und weitere Produkte von AGC mit Sicherheit in die engere Wahl."

Richard Brookes, AGCs Gebietsleiter Süd fasst seine Erfahrungen aus dem Gesamtprojekt wie folgt zusammen: "One Central Square ist ein Beleg für den umfassenden Service von AGC bei der durchgehenden Projektbetreuung."

case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image
case study image